Shiba Inu

Die aus Japan stammende Hunderasse ist noch etwas unbekannt, erfreut sich aber immer mehr an Beliebtheit. Heute gehen wir näher auf den Shiba ein:


Geschichtliches

Diesen tollen Ratgeber von Shiba Inu gibt es auf Amazon

Mit seinen spitzen Ohren und seinem scharfsinnigen Augen sieht er einem Fuchs ähnlich, zählt vermutlich zu den ältesten Spitzarten Japans. Dazu zählt er zu den kleinsten der japanischen Rassen. Früher wurde er für die Jagd auf Kleintiere eingesetzt, 1937 erhielt er den Status "Nationales Naturdenkmal".

Der Shiba Inu gehört weist so wie auch der Atika noch besondere genetische Nähe zum Wolf auf.

Die Japaner beschreiben ihn mit drei Worten: kühn, wachsam, gute Natur. 


Wesen und Charakter

Der Shiba Inu ist bekannt für seine kühne und feurige Persönlichkeit. Er ist sehr aufmerksam und bewegt sich flink und schnell. Die Hunderasse ist zwar ruhig und gelassen, aber sehr unabhängig, was das Trainieren mit dieser Hunderasse schwieriger macht. Es ist sehr wichtig, die freilebende Natur des Shibas zu verstehen, um mit dieser Hunderasse gute Freundschaft aufzubauen. Er ist sehr intelligent und freundlich, will aber nicht immer das tun, was man von ihm verlangt. Durchaus würde er sich zum Gehorsam fügen, wenn man ihn dazu bringt, dass es seine Idee ist, sich zu unterwerfen. Diese Hunderasse ist wirklich nur für Kenner geeignet, die schon Erfahrungen gesammelt haben.

Der Shiba ist sehr gerne in der freien Natur, braucht viel Bewegung und eignet sich am besten für Haus mit großem Garten. Er hat einen guten Ruf als Fluchtkünstler, so ist eine hervorragende Umzäunung für diese Hunderasse ein sehr guter Tipp.

Seine feurige Seite zeigt er gerne Tier und Mensch. Die meisten Shibas können nicht an der Leine geführt werden, durch seinen Jagdinstinkt liebt er es, Katzen, Eichhörnchen und kleinere Tiere zu jagen. Der Hund ist misstrauisch gegenüber Fremden und ein sehr guter Wachhund, der auf Ungewöhnliches aufmerksam macht.

Auch wenn der Shiba Inu für manche Menschen als anstrengend gilt, was die Haltung betrifft, kann er ein wunderbarer Begleiter und bester Freund werden. Manche Menschen sind begeistert von der außergewöhnlichen Art des Shibas und haben in dieser Hunderasse den besten Freund ihres Lebens gewonnen. 


Video über den Shiba Inu

Bewerte diesen Beitrag:
Muppy, Codita, Bless und Balu heute
Taiwanhund
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 25. Juni 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)