Sauhund

Bildquelle: pixabay.com - skeeze

Und wieder einmal habe ich mich im Internet etwas schlau gemacht und wollte ein bisschen kurioses der Geschichte erforschen. Hier meine Ergebnisse:

Der Sauhund: wurde in der Geschichte zur Jagd von Wildschweinen verwendet. Eingesetzt wurden dabei Hunde, die das Wild aufhetzten, wie Doggen, Windhunde, Pommerscher Saurüde (oder Wolfshund) und viele mehr. Es gab aber auch Bezeichnungen, wie der Saufinder oder der Saubeller. Diese Namen bekamen die Hunde je nach Tätigkeitsfeld und ihre Aufgabenbereichen. Hier wurden unter anderem auch Schäferhunde eingesetzt. Sauhunde wurden bis ins 19. Jahrhundert eingesetzt.

Turnspit Dog: oder auch "Spießdrehund". Er hatte im 17. Jahrhundert die Aufgabe, mittels Tretmühle den Bratenspieß zu drehen. Auch wurde er Kitchen Dog, Cookingdog oder Underdog bezeichnet. In einer Küche wurden die Hunde abgewechselt, da die Arbeit körperlich sehr anstrengend war. Zudem mussten die Hunde neben dem Feuer drehen und durften natürlich den Braten nicht anrühren. 

Zughund: Zu Beginn des Jahrhunderts waren Zughunde und Wagen Luxusgüter, die sich der kleine Mann nicht leisten konnte. Im Mittelalter wurden sie zum Transport von Waren eingesetzt. Ab dem 17. Jahrhundert gab es Fleischerhunde, die die Waren zum Markt fuhren. Ab dem 18. Jahrhundert wurden die vornehmen Damen  des Adels unter anderem auch mit Hundekutschen von A nach B gebracht, sowie auch adelige Kinder hatten in dieser Zeit das Vergnügen, Hundekutschen fahren zu dürfen. Natürlich hatte der Zughund auch unterwegs noch die Aufgabe, zu bewachen, Jagd- oder Hütehund und je nach Eigenschaften des Hundes eben mehrere Aufgaben zu erledigen. 

Stöberhund: wie der Name schon sagt, sind die Aufgaben von Stöberhunden das aufsuchen und auftreiben von Wild. Auch für die Suche nach verwundeten Wild, sowie das Bringen von geschossenem Wild zählt zur Aufgabe des Stöberhundes. Dabei muss er selbstständig und gründlich sein, sowie darf er das Wild selbst nicht "anrühren".

Heute werden Hunde vor allem als Rettungshunde, Drogenspürhunde, Blindenführhunde, Schlittenhunde, Jagdhunde, Wachhunde, Hütehunde, Polizeidiensthunde eingesetzt. Ob jemand noch einen Hund in der Küche hat, der ihm den Braten dreht, ist fraglich. Wie dem auch sei, findet man im Netz überraschend viele Aufgaben, die Hunde durchgeführt hatten. 

Bewerte diesen Beitrag:
Pomsky
Welpenfarm - Puppy Mills
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 23. August 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)