33 junge Katzen im Wald ausgesetzt! Die Strafe des amerikanischen Richters ist genial!

​Weil sie persönliche Probleme hatte und auch ein Umzug geplant wurde, setzte eine Dame aus Painesville (USA) 33 junge Katzen einfach im Wald aus. Was der Richter mit der 25jährigen Frau schlussendlich vor hatte, damit hat vermutlich niemand gerechnet.


Nicht nur eine Geldstrafe wurde der jungen Frau angehängt, sondern Richter Michael Cicconetti aus Ohio ist für seine kreativen Strafen bekannt. So musste die Dame eine Nacht alleine und ohne Wasser, Taschenlampe oder Nahrung im Wald verbringen. Da es jedoch an diesem Tag besonders kalt war, wurde ihr erlaubt, Feuer zu machen.

​Auch bei einem Mann, der einen Polizisten als Schwein beschimpfte, war Richter Cicconetti sehr kreativ. So musste dieser schlussendlich mit einem lebendigen Schwein an einer Straßenecke stehen, mit einer Tafel in der Hand: "Dies ist kein Polizeibeamter." 

Laut Cicconetti wurden 90 Prozent der Menschen, die seine kreative Strafe bekamen, nicht anfällig für erneute Straftaten. 

Du hast diesen Beitrag bereits bewertet:
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 20. Oktober 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)