Havana

Leider nur englischsprachige Literatur gefunden:

Braunes Fell, das farblich der kubanischen Zigarre ähnelt, grüne Augen: die Havana Katze, eine orientalische Kurzhaarkatze wollen wir heute näher kennenlernen:

Die elegante Katzenrasse hat einen kräftigen,, muskulösen Körperbau. Das braune Fell schimmert glänzend und zeigt keine Musterungen auf. Die Bewegungen der Havana sind graziös und anmutig. Der Kopf ist keilförmig mit einer langen Nase und großen Ohren. Die schöne Katze hat sehr wachsame, grüne Augen. Das Gewicht liegt etwa zwischen 2,7 bis 3,5 kg.


Geschichtliches

​Genauer wurde die Katze Havana brown bezeichnet. Seit den 50er Jahren wird die Havana in Großbritanien gezüchtet. Ab diesem Jahr kam sie auch erstmals nach Amerika und wurde dort 1959 als Rasse anerkannt. 


Wesen und Charakter

​Die Havana braucht sehr viel und abwechslungsreiche Beschäftigung. Ihr Wesen ist jedoch verhältnismässig ruhiger als das der ihr verwandten Siamkatze. Sie ist sehr intelligent, selbstbewusst und eigensinnig. Mit viel Geduld kann man ihr auch kleinere Kunststücke beibringen. Die edle Katze ist sehr anhänglich und sucht immerzu Kontakt zu ihrem Menschen und ist nicht gerne allein. Sie hat eine sanfte Stimme und ist eher in der Wohnung zu halten. In der Wohnung sollte genügend Platz für Spiel sowie reichlich Aktionsfläche vorhanden sein und natürlich unmittelbar nahe der Heizung ein Ort für die wärmeliebende Katzenrasse. 

Eine Freigängerkatze ist sie nicht. Für Anfänger ist diese Katzenrasse nicht geeignet.


Es ist nicht einfach, ein Video über die Havana zu finden - hier eine Playlist, auf Englisch, aber nicht uninteressant:

Bewerte diesen Beitrag:
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 25. Juni 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)