Codita - Wie geht es weiter?

Guten Tag,

nun möchte ich einiges über Codita schreiben. Wie diese Webseite entstand, die Höhen und die Tiefen, die Wertschätzung unserer Hündin Codita, wofür sie steht, was alles geplant war. Auch über den kurzen Versuch, das Projekt abzugeben, weil ich es einfach nicht mehr schaffte, aus beruflichen Gründen - ich bin selbstständig mit einer Werbeagentur (www.Werbeaffe.at). Aber ich kann dieses Projekt nicht einfach so verkaufen. Das Projekt wird im September 1 Jahr alt.

Codita wurde auf der Straße gefunden. Sie war zwei Monate alt. Gebrochene Beine und keine Überlebenschance. Der Arzt sagte dem Mann, sie würde die Operation nicht überleben, er lies sie trotzdem operieren. Sie schaffte es! Ein Bein wird zwar nie wieder so werden, aber sie kann sehr gut damit leben.

Ich suchte zur gleichen Zeit, weil ich eine sehr schwierige Phase hatte, die vielleicht viele kennen, einen Hund. In Österreich gab und gibt es viele Hunde. Eine Freundin schlug mir dieses vor. Wir sahen ihr Foto und es war und ist so .... hm, vielleicht kennen Sie das. Man sieht ein Lebewesen auf den ersten Blick und "sie ist es!" Wir fuhren nach Rumänien, nur, um "sie anzusehen". Zirka 800 Kilometer eine Strecke. Wir hätten niemals von einem Lebewesen verlangt, "verschickt" zu werden und sollte es dann doch nicht so sein, ginge es wieder zurück? Oder irgendwo anders hin? Sie hat sich gleich in mein Herz geschlichen. Dass ein Lebewesen, dass nicht meine Sprache spricht, gerne nach Mäusen gräbt und einiges anstellt, meine Seele so berühren kann, hätte ich niemals für möglich gehalten. Vor allem, was meine damalige Einstellung zu Hunden betraf: sie leben dort, ich lebe da. Nur nicht zu Nahe kommen. 

Durch meine Begeisterung eröffnete ich ihr eine Fanseite auf Facebook. Es folgte eine Webseite.

Mein Ziel: einen ganz einfachen Straßenhund symbolisch bekannt zu machen. Im Namen aller Straßenhunde. Ich habe von Rassehunden gehört, von Shows, wie perfekt ein Hund sein muss und von Hundestars.

Auch Straßenhunde sind Stars! Jeder, der einen Straßenhund, einen Hund bei sich hat, ihn wertschätzt und sich ein bisschen mit ihm beschäftigt, könnte sich keinen besseren Freund mehr vorstellen.

Coditas Fanseite auf Facebook erreichte binnen Monaten über 10.000 Likes. Ich war motiviert, es gab sehr viel Interesse, begleitete Vereine bei ihrer Arbeit, wollte wissen und erfahren. Die Besucheranzahl der Webseite von Codita stieg in meiner aktiven Zeit. 

Ich merkte alsbald, dass es sehr viel Zeit fordert, einiges an Software, Artikeln, Möglichkeiten, Ziele. Ein Ziel ist und war auch, Vereinen die Möglichkeit zu bieten, sich hier zu präsentieren, Veranstaltungen anzupreisen und auch über ihre Schützlinge zu schreiben. In den aktiven Zeiten war es ein sehr großer Erfolg. 

Doch ich musste mich entscheiden, eine Stunde am Tag reicht für dieses Projekt nicht aus. Die Vermarktung, die Artikel zu schreiben, den Umbau der Webseite, Aktualisierungen und eben den Kauf von Software, um sie zu erweitern. 

Das Design ist "plump", aber bewusst so gehalten. Der Inhalt ist wichtig. Und die Funktion.

Nun habe ich mich entschieden, weiter zu machen. Codita lebt nun in Bulgarien. Mit drei anderen Hunden und acht Katzen. Wobei ... mit Katzen hat sie ihre Probleme. Oder die Katzen mit ihr. 

In Österreich kam Balu dazu. Ein verrückter, aber sowas von cooler Hund. Ich bin die vierte Besitzerin, er war den Vorbesitzern zu laut, war bei den ersten beiden Besitzern kaum draußen. Wurde eher als Schoßhund gehalten, vermutlich auch wegen seinem weißen, längeren Fell, soll ja nicht schmutzig werden und ist kniehoch und sehr lebhaft. Hier fühlt er sich wohl. Er darf bellen, er darf melden, er darf mit den anderen spielen. Oder auch einfach nur da liegen. Vielleicht erzähle ich einmal mehr von allen vieren. Sie tun mir sehr gut. Und jeder hat seine eigene Art.

Ich werde versuchen, diesem Projekt am Tag eine Stunde zu widmen. Vielleicht auch ein bisschen mehr. Es ist ein Herzensprojekt und ich habe auch das Gefühl, ihr mögt es. 

Wer etwas dazu beitragen möchte, oder Werbung schalten möchte, würde ich mich sehr freuen. Auch Vereine sind herzlich willkommen. Über Email oder PN auf Facebook ( https://www.facebook.com/littleCodita/ ) bin ich erreichbar. Bitte tolerieren Sie, wenn ich nicht sofort antworte. Ich versuche mein Bestmöglichstes. 

Vielen Dank!

liebe Grüße
Ihre
Manuela Haag

Bewerte diesen Beitrag:
Havaneser
Deutscher Schäferhund

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 27. Juni 2017
Für die Registrierung bitte Name und Benutzername eingeben

Sicherheitscode (Captcha)